18 | 02 | 2018
Neueste Beiträge
Letzte Einsätze
Bildergalerie

JHV FF Barendorf 2013

Das vergangene Jahr war ruhiger

So lautete das Fazit auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Barendorf (SG Ostheide). Im letzten Jahr mussten drei Hilfeleistungseinsätze und sieben Brandeinsätze abgearbeitet werden, so Ortsbrandmeister Andreas Seidenkranz in seinem Bericht.

Zwar sank die abgeleistete Stundenzahl bei den Einsätzen, allerdings verdreifachte sich dafür fast der Stundenanteil bei den Besuchen von Lehrgängen zur Erweiterung der feuerwehrtechnischen Kenntnisse. Somit erhöhte sich die Anzahl der abgeleisteten Stunden von 5347 im Jahre 2011 auf 6135 Stunden im Jahre 2012.

 

Schwerpunkte im vergangen Jahr waren das Osterfeuer, die gemeinsame Fahrradrallye mit den Feuerwehrkameraden und ihren gesamten Familien und natürlich die Anschaffung des neuen Mannschaftstransportfahrzeugs.

Aus dem Bereich der Jugendfeuerwehr konnte Ralf Ballay eine leicht rückgänge Mitgliederzahl vermelden, zur Zeit gibt es 19 aktive Mitglieder. Im Rahmen der Jugendfeuerwehr wurden über 800 Stunden von den Jugendlichen und den Betreuern bei 24 Veranstaltungen abgeleistet. Das besondere Highlight war das Landeszeltlager in Wolfshagen (Harz) mit insgesamt ca. 2500 Jugendlichen aus ganz Niedersachsen.

Auch Kinderfeuerwehrwartin Michaela Stein konnte nur Positives aus dem Bereich der Kinderfeuerwehr berichten. Die Kinderfeuerwehr erfreut sich mit 24 Kinder großer Beliebheit, diverse Veranstaltungen ließen bei den Kindern und Betreuern keine Langeweile aufkommen.
Hier waren die Höhepunkte: Das Kreiskinderzeltlager in Zeetze und die Vergabe der Kinderflamme 1 und 2 an die Feuerwehrkinder aus der Samtgemeinde Ostheide. Kinderfeuerwehrwartin Michaela Stein und Jugendfeuerwehrwart Ralf Ballay bedankten sich ganz besonders bei den vielen Betreuern und Unterstützern aus der aktiven Wehr, ohne die die Kinder- und Jugendarbeit in diesem Stil nicht möglich wäre.

Die wichtige Nachwuchsarbeit wurde auch von Gästen, Bürgermeister Kay Benson, Samtgemeindbürgermeister Norbert Meyer und Gemeindebrandmeister Horst Holtmann, in ihren Grußworten hervorgehoben.

Die Feuerwehrkameraden Tim und Lars Bohlmann, sowie Stefan Jörß und Felix van Rossum wurden zu Feuerwehrmännern befördert.
Die Feuerwehrmänner Sven Ballay, Falko Seidenkranz und Christopher Cordt von Brandis wurden zu Oberfeuerwehrmännern befördert.
Am Ende bedankte sich Ortsbrandmeister Andreas Seidenkranz ganz besonders bei seinem Stellvertreter Jens Könke für seine Unterstützung.

Ausserdem betonte er, dass die Feuerwehrführung ohne die dazugehörigen Kameraden, die die Feuerwehr tragen, nichts wäre und bedankte sich auch für die Unterstützung durch das Feuerwehrkommando und der Feuerwehrkameraden.