27 | 05 | 2018
Neueste Beiträge
Letzte Einsätze
Bildergalerie

JHV FF Radenbeck 2014

335 Jahre Feuerwehrmitgliedschaft

Grund zu feiern hatte die Freiwillige Feuerwehr Radenbeck. Hier wurden auf ihrer Jahreshauptversammlung sieben Feuerwehrkameraden für insgesamt 335 Jahre treuen Dienst in der Feuerwehr ausgezeichnet.

Ortsbrandmeister Dirk Petersen konnte aus dem Jahr 2013 ...

... von insgesamt acht Einsätzen berichten. Davon waren sieben Einsätze bei der Elbeflut, dabei wurden auch die meisten der 678 Einsatzstunden geleistet. Der achte Einsatz war der Brand eines Wohnhauses in Neetze im August 2013. So leisteten die 29 aktiven Feuerwehrkameraden insgesamt 1214 Stunden Dienst im Auftrage der Feuerwehr für Übung, Lehrgänge und die Dorfgemeinschaft. Auch in der Jugendarbeit ist Radenbeck aktiv, fünf Jugendliche sind in der Gemeinschafts-jugendfeuerwehr zusammen mit Thomasburg und Bavendorf.

 

Eine Neuaufnahme konnte verzeichnet werden. Kevin Nolde wird zukünftig in der Feuerwehr mitwirken. Im Gegenzug wurde der ehemalige Ortsbrandmeister Wolfgang Adler in die Altersabteilung verabschiedet. Aber kaum war er in der Altersabteilung, wurde ihm von der Samtgemeinde Ostheide die Ernennung zum Ehrenortsbrandmeister verliehen.

Neu gewählt wurde zum Gruppenführer Siegfried Jarraß und zum Atemschutzgerätewart Rainer Jasker.

Den größten Anteil an der Versammlung aber nahm der Teil Ehrungen in Anspruch. Hier wurden Hauptlöschmeister Matthias Wessel für 25jährige Mitgliedschaft, Hauptfeuerwehrmann (HFM) Rolf-Dieter Neumann und 1.HFM Reinhold Glenz für 40 Jahre Feuerwehrmitgliedschaft ausgezeichnet. Feuerwehrmann Heinrich Brodermann war leider krankheitsbedingt nicht anwesend, wurde aber für 50 Jahre geehrt und für 60 Jahre Feuerwehrarbeit wurden Brandmeister Herbert Weigelt, HFM Ewald Wolter und HFM Manfred Koch geehrt, somit wurden 335 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit honoriert.

Ortsbrandmeister Dirk Petersen und sein Stellvertreter Uwe Layher wollten die Versammlung schon schließen, da wurden sie von Gemeindebrandmeister Horst Holtmann unterbrochen. „Ich habe noch zwei Beförderungen vorzunehmen“ waren seine Worte. So wurden Dirk Petersen und Uwe Layher, zu ihrer Überraschung, zum Oberlöschmeister befördert.

 

Holtmann, Matthias Wessel, Wolfgang Adler
Uwe Layher, Rolf-Dieter Neumann (sitzend), Reinhold Glenz (sitzend), Dirk Petersen
Herbert Weigelt, Ewald Wolter, Manfred Koch