23 | 10 | 2017
Neueste Beiträge
Letzte Einsätze
Bildergalerie

Es gibt sie in fast jedem Ort, auf dem Land oder in der Großstadt, in Ost und West. Nützlich, flächendeckend, sinnvoll, modern - das sind treffende Attribute dieser Organisation. 1885 erstmalig auf Föhr gegründet sind ihr Traditionen und Geschichte wichtig. Jugendfeuerwehren zählen heute zu den größten Anbietern sinnvoller und zuverlässiger Freizeitbeschäftigungen für junge Menschen. Jugendfeuerwehren werden gebraucht - um Freiwilligkeit innerhalb der Feuerwehren zu sichern, um gesellschaftliches und kulturelles Leben aufrechtzuhalten und um der Jugend zu zeigen, was Gemeinsinn bedeutet. Jugendfeuerwehren stehen mittendrin. Sie sprechen alle Jugendlichen an - Jungen und Mädchen, Kinder und Jugendliche aus allen sozialen Schichten und Bildungsstufen. Über 260.000 Mitglieder, organisiert in fast 18.000 Gruppen, sind ein Beweis für die Attraktivität der Jugendfeuerwehren. Junge Menschen suchen das Besondere - eine Jugendarbeit, die mehr bietet als andere.

 


25 Jahre JFw und Gründung KiFw

Gleich zwei Gründe zum Feiern

In der Gemeinde Thomasburg gab es am Samstag gleich zwei Gründe ausgiebig zu feiern. Die Jugendfeuerwehr der Gemeinde, bestehend aus Bavendorf, Radenbeck und Thomasburg, konnte ihr 25jähriges Bestehen feiern und zusätzlich wurde die Kinderfeuerwehr der Gemeinde gegründet.

Weiterlesen...

Indiakaturnier 2017

Die Jugendfeuerwehren aus der Samtgemeinde Ostheide kämpften am 25.02.2017 wieder einmal um den begehrten Wanderpokal für die beste Mannschaft beim Indiaka.

Insgesamt elf Mannschaften, darunter auch Gastgruppen aus Artlenburg und Lemgrabe-Dumstorf, zeigten ihr Können am gefiederten Schlagball.

Zwischendurch gab es für das leibliche Wohl der Sportler Pizza, Brötchen und Getränke. Für das geistige Wohl gab es ein Pausenspiel, bei dem Kombinationsgabe, Rechnen und Allgemeinwissen gefragt wurden, hier gewann die gemischte Gruppe Wendisch Evern/Artlenburg.

Von den Vorrunden bis über die Viertel- und Halbfinale ging der Kampf um die Trophäe.

Aber am Ende des Tages konnte es nur einen geben: Barendorf 1 gewann vor Neetze und Lemgrabe-Dumstorf. Für alle Teilnehmer war der Samstag wieder ein gelungener Tag.

v.l.: Samtgemeindejugendwart Thomas Meyer, Siegergruppe Barendorf I, Jugendwart Barendorf Lars Köhler, stellv. GBM André Kutzick

JF-Nachtmarsch

16. Sankt Martins-Nachtmarsch

Samstagabend stand unter dem Zeichen des 16. Sankt Martins-Nachtmarsches. Insgesamt 15 Gruppen aus verschiedenen Jugendfeuerwehren des Landkreises Lüneburg gingen an den Start der ca. fünf Kilometer langen Strecke zwischen Wendisch Evern und Barendorf.

Weiterlesen...

In eigener Sache

Berliner zu verkaufen

Am Samstag vor dem 1. Advent haben die Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Ostheide ihren traditionellen Berlinerverkauf durchgeführt. Alle sechs Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde standen am Verkaufsstand vor dem EDEKA-Markt in Barendorf und boten Berliner und die Feuerwehrmettwurst an.

Weiterlesen...

Jugendflamme

Erste Stufe

Die erste Stufe in ihrer Karriere in der Jugendfeuerwehr haben am vergangenen Freitag vierzehn Jugendliche aus der Feuerwehr Ostheide erreicht. Unter den Augen der Ortsbrandmeister und deren Stellvertreter mussten die Jugendlichen insgesamt 10 verschiedene Aufgaben aus unterschiedlichen Bereichen lösen.

Weiterlesen...